Allongé

Viele Nachrichten, Briefe und sogar Pakete aus teils fernen Ländern haben mich erreicht, angetrieben und tief berührt - auch abseits des Crowdfundings. Ich kann mir gar nicht so recht erklären, woher diese Welle plötzlich kam. Solch ein Zuspruch und derlei Aufmerksamkeiten bedeuten mir sehr viel und lassen mich immer wieder sprachlos zurück.
Die letzten Päckchen meinerseits werden noch vor Weihnachten verschickt, aber die meisten warten schließlich auf das eigentliche Album. Ich schreite langsam aber sicher der Tatsache entgegen, dass es endlich fertig wird. Nicht so schnell, wie ich es gerne gehabt hätte und nicht so schnell wie ich es prognostiziert habe. Ich kann dennoch stolz berichten, dass der Stand der Produktion weit fortgeschritten ist. Noch diese Woche bekomme ich nach langem Warten Resultate zu hören. Es ist schon etwas anderes, jemandem sein Werk in die Hände zu geben und einfach still und geduldig zu warten, bis es so weit ist und daran zu glauben, dass die Stücke so wachsen und gedeihen, wie man es sich erhofft hat. Und ich hätte nie damit gerechnet, aber ich bin wider meiner Erwartungen voller Vertrauen.
Zuvor wollte ich die Kontrolle nie abgeben, doch bei diesem Album habe ich mit Sebastian Plano als Produzent den Richtigen gefunden, um meiner Musik den richtigen Farbton zu verleihen ohne sie zu verfälschen, sondern vielmehr zu bereichern. Schon bei den Aufnahmen konnte ich über mich hinaus wachsen, neue Aspekte erkennen und meine musikalischen Horizonte erweitern.
Es ist wichtig abzuwägen worin meine Stärken liegen und bei welchen Prozessen mich Unterstützung von Dritten voran bringt. Dazu zählt auch der Wunsch mich auf die Suche nach einem Label zu begeben. Die Entscheidung, diesen Schritt zu gehen, bedeutet für das Album, dass noch kein genauer Zeitpunkt für den Release geplant ist. Aber mein Bauch und mein Verstand sind sich einig, dass es an der Zeit ist, mich endlich zu trauen.
Dieses Jahr habe ich fast keine Konzerte gespielt. Das soll sich nächstes Jahr mit dem Album natürlich ändern. Ich bin voller Hoffnung, Vorfreude und Gewissheit, dass ich nicht anders kann, als immer weiter und hoffentlich immer mehr Musik zu machen. Also bleibe ich gespannt, was die nahe Zukunft wohl bringt und lasse euch nicht zu lange auf die nächsten Neuigkeiten warten.

...stetig bis ins Unendliche wachsender Dank!
Eure Lisa